Projekte - Integrierte Versorgung



Beste Medizin in Ihrer Nähe. Heute und auch in Zukunft.
Dafür haben wir uns für Sie vernetzt!

So lautet das Leitbild der Münchner Ärzte Praxisnetz West und Umgebung e.V., einem Zusammenschluss von Haus- und Fachärzten.

Das Praxisnetz wurde im Jahre 2006 gegründet und ist nun auf 248 Ärzte aus 115 haus- und fachärztlichen Praxen angewachsen. Es gehört zu den Größten Praxisnetzen in Bayern.

Damit die Bevölkerung der Region München-West auch in Zukunft noch wohnortnahe, vertraute und hochqualifizierte haus- und fachärztliche Versorgung in Anspruch nehmen kann, haben die Ärzte in den letzten Jahren viel investiert, um die notwendigen Strukturen für eine integrierte und vernetzte medizinische Versorgung zu schaffen.

So ist eine zentrale Geschäftsstelle/Netzbüro mit den entsprechenden Verwaltungsstrukturen in München-Pasing aufgebaut worden. Von dort werden alle Aktivitäten des Praxisnetzes organisiert und koordiniert, u.a. die umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit von Ärzten in den nachfolgenden Netzausschußgruppen.
  • Netzinterne Versorgungs- und Behandlungsleitlinien
  • Netzinternes Qualitätsmanagement
  • Netzinterne Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • EDV-Vernetzung
  • S.A.P.V. – Spezialisierte ambulante Palliativversorgung
  • Patientenbefragungen
  • Öffentlichkeitsarbeit – Gesundheitstage
Durch die umfangreiche und engagierte Mitarbeit von Mitgliedsärzten in den jeweiligen Netzausschußgruppen ist ein hoher Grad an integrierter und vernetzter med. Versorgung entstanden.

Die wesentlichen Merkmale der integrierten/vernetzten Versorgung:

  • Netzinterne Qualitätsrichtlinien
  • Netzinterne Versorgungs- und Behandlungsleitlinien
  • Zeitnahe Facharzttermine
  • Vermeidung von Doppeluntersuchungen
  • Mehr Zeit für sprechende Medizin durch Einsatz von zeitgemäßen Kommunikations- und Datenstrukturen. EDV-Vernetzung.
  • Netz-Bereitschaftspraxis
  • Verbesserte Krankenhausentlassungen
  • Vermeidung und Reduzierung von Krankenhausaufenthalten
  • Patienteninformationsveranstaltungen
  • Gesundheitstage
  • Verbesserte Arzt-Patient Beziehung bei stationärem Aufenthalt
  • Vermeidung von Praxisschließungen durch Kooperation im Praxisnetz
  • Aufrechterhaltung von gewachsenen Versorgungsstrukturen (Einzelpraxen)
  • Kostenersparnis für die Versichertengemeinschaft
  • Ökonomisches Verordnungsverhalten, Vermeidung von Doppel/Mehrfachverordnungen
  • Vermeidung von konsultieren mehrerer Ärzte bei gleicher Grundkrankheit
  • Bonus-IV Karte – Alle Patienten die sich für die Teilnahme an der integrierten Versorgung im Praxisnetz entscheiden, erhalten eine Bonus-IV-Karte mit der sie bei auserwählten Kooperationspartnern (Apotheken, Sanitätshäuser, Optiker, Akustiker, …) in der Region zu Sonderkonditionen Produkte und Dienstleistungen erwerben können.

Vertrag zur integrierten Versorgung nach § 140a ff SGB V
mit der AOK-Bayern

Ein weiterer Erfolg des Praxisnetzes ist, daß zusätzlich zu den Strukturen zur integrierten und vernetzten Versorgung, welche das Praxisnetz München-West selbst geschaffen hat, ein Vertrag zur integrierten Versorgung nach § 140a ff SGB V mit der AOK-Bayern seit 2009 besteht.
Der Vertrag regelt eine verbesserte Versorgung von AOK-Versicherten im hausärztlichen Bereich und für die fachärztlichen Bereiche – Hals-Nasen-Ohrenheilkunde; Neurologie; Orthopädie. Derzeit haben sich 6.500 AOK-Versicherte für die Teilnahme entschieden.


EDV-Vernetzung

Mehr Zeit für sprechende Medizin durch Einsatz von zeitgemäßen Kommunikations- und Datenverarbeitungsstrukturen.

Die Mehrzahl der Mitgliedspraxen des Praxisnetzes München-West haben sich für die Verwendung einer einheitlichen Praxisverwaltungssoftware entschlossen und somit die Grundlage für einen reibungslosen Datenaustausch geschaffen.
Es sei an dieser Stelle erwähnt, daß dies bundesweit eine besondere freiwillige Leistung zur Verbesserung der Patientenversorgung darstellt. Hierfür ein herzliches Dankeschön.
Die an der EDV-Vernetzung teilnehmenden Praxen sind in der Lage auserwählte Behandlungsdaten zeitnahe auszutauschen. Damit sparen Sie Zeit und Fehler beim Übertragen werden vermieden. Des Weiteren können die teilnehmenden Praxen schneller die Vergabe von Weiterbehandlungsterminen organisieren.
Der Austausch der Behandlungsdaten findet selbstverständlich nur dann statt, wenn eine entsprechende Datenschutzerklärung der Patienten vorliegt. Der Datenschutz für die Patienten wurde dahingehend noch erweitert, daß in jeder Praxis die ein Patient im Rahmen seiner haus- und fachärztlichen Versorgung aufsucht, eine Datenschutzerklärung abgegeben werden muss. So kann der Patient selbst bestimmen welche der ihn betreuenden Praxen untereinander Daten austauschen sollen. Die erteilten Datenschutzerklärungen können jederzeit widerrufen werden.


Weitere Informationen zur integrierten/vernetzten Versorgung finden Sie auch:

Das Gesundheitsmagazin auf B5-aktuell berichtet:
"Ärzte im Münchner Westen vernetzen sich"
  B5 aktuell
     
Interview vom Februar 2011   PDF Download als PDF


PDF Netzinterne Datenschutzerklärung EDV-Vernetzung

PDF Netzinterne Widerrufserklärung Datenschutzerklärung EDV-Vernetzung




Netzarztsuche


Fachgebiet:


Nachname:


PLZ:





Kontakt


Münchner Ärzte
Praxisnetz West und Umgebung e.V.
August-Exter-Straße 4
81245 München

Tel.: 089 / 820 797 34
Fax: 089 / 820 797 35
eMail kontakt@muenchner-aerzte.eu

Stellenbörse


Aktuell


Pressemitteilung:




Münchner Ärzte startet Projekt zur besseren Antibiotika-Verwendung
mehr unter Presse...


Mit einem speziellen Vertrag zur integrierten Versorgung ist die AOK-Bayern seit 2009 Partner vom



Weitere Infos zum IV-Vertrag
Download hier



Vorteile für AOK-Patienten Download hier

Neu! - Bauchaorten-Aneurysma-Screening-Programm für Männer ab 65 Jahre: Download hier


Das Gesundheitsmagazin auf B5-aktuell berichtet:
"Ärzte im Münchner Westen vernetzen sich"

B5 aktuell


Praxisnetz-Patientenbroschüre/Qualitätsbericht

Patientenbroschüre


Patienteninformation Integrierte/Vernetzte Versorgung

Patienteninformation


Impressum